Wohnmobilpark

      

“ In der Kürze liegt die Würze”

Ostseebad Boltenhagen

Wohnmobilpark Banana Jackestern

September 2020 Aufgrund Corona haben wir unsere geplante Spanientour von Ende September bis Mitte November verworfen und haben beschlossen in Deutschland mit dem Womo zu touren. Ersteinmal war die Ostsee geplant, in der Hoffnung noch einige sonnige Tage zu erwischen. Begonnen haben wir unsere Ostseetour in Barendorf und sind dann weiter nach Boltenhagen gefahren. Von dem beschaulichen Barendorf zu den Touristenort Boltenhagen, in Boltenhagen herrscht noch überall reges Treiben, alle Wohnmobilpätze sind so gut wie ausgebucht oder bereits komplett belegt. Wir haben für eine Nacht im Wohnmobilpark Banana Jack eingescheckt. Die Stellplätze sind für unseren Geschmack viel zu eng und somit nicht unser Geschmack, für eine Nacht sollte es aber gehen. Ein Platzwart mit eigenwilligen Auftreten teilt einem den Stellplatz zu, bezahlt wird am nächsten Tag (26,50 €), der Platzwart ist aber erst um 8.30 Uhr am nächsten Morgen wieder vor Ort. Eine Tagespreisliste hängt nicht aus. Die Sanitären Einrichtungen sind modern und sauber. Wir fühlten uns auf dem Wohnmobilpark nicht wohl, es war eng, laut und ungemütlich. Am nächsten Morgen sind wir gleich weiter zum Ostseebad Rerik.

Stellplatz-Fakten:

Anschrift: Wohnmobilpark Ostseeallee 58 23946 Boltenhagen Öffnungszeiten: Der Parkplatz ist ganzjährig geöffnet. Preise: 26,50 für Wohnmobil, 2 Erwachsene und einen Hund, Strom und Sanitär- nutzung incl. Anzahl der Plätze: Beschaffenheit: Rasen Strom: jan Wasser: ja Entsorgung: ja Duschen: ja Toiletten: ja Hunde erlaubt: ja, Wlan: ja Kiosk: Brötchen: Bewacht: Bewertung :  Stellplätze sind sehr eng beieinander und zu teuer. Sehr ungemütlich.